Dauerhafte Haarentfernung mit IPL-Hochleistungstechnologie

Dauerhafte Haarentfernung mit IPL-Hochleistungstechnologie 2017-05-26T08:40:08+00:00

Näheres zu störendem Haarwachstum

Unerwünschte, ästhetisch störende Haare können sich an vielen Körperstellen, z.B. im Gesicht, an Armen, Beinen, Achseln, Brust und Rücken befinden. Dabei reicht das Ursachenspektrum von normalem Haarwuchs ohne Krankheitswert über vermehrtes bis zu krankhaft bedingtem Haarwachstum.

Als Hypertrichose wird eine lokal begrenzte oder ausgedehnte, über das normale Maß verstärkte  Körperbehaarung, bzw. eine Behaarung an normalerweise unbehaarten Stellen bezeichnet. Sie kann genetisch bedingt, durch Medikamente oder Entzündungsprozesse verursacht oder seltener im Rahmen einer inneren Erkrankung auftreten.
Der Hirsutismus hingegen bezeichnet eine verstärkte Körper- und Sexualbehaarung bei Frauen. Dabei findet sich die Behaarung in normalerweise bei Männern stark behaarten Arealen wie Kinn, Wangen oder Brust. Männliche Geschlechtshormone (Androgene) fungieren hier als Auslöser. Sie kommen zwar im weiblichen Organismus prinzipiell in geringen Mengen vor, wenn sie jedoch im Übermaß auftreten, kann Hirsutismus entstehen.
Meistens kann die Ursache einer verstärkten männlichen Behaarung bei Frauen jedoch nicht durch vermehrte männliche Hormone (Hyperandrogenämie) nachgewiesen werden, dann besteht ein sog. idiopathischer Hirsutismus.
Eine verstärkte Körperbehaarung kann in manchen Kulturen oder Familien gehäuft vorkommen. Es wird vermutet, dass die Haarfollikel hier lediglich auf männliche Hormone besonders empfindlich reagieren.

Zur Funktionsweise und Behandlung mit IPL (Intense Pulsed Light)

Vor der Behandlung zur dauerhaften Haarentfernung sollte eine krankhafte Ursache von internistischer bzw. gynäkologischer Seite aufgeklärt oder ausgeschlossen werden.

Bei der IPL-Behandlung mittels hochenergetischer Blitzlampe zur Haarentfernung durchdringt ein intensiver Lichtstrahl die Haut und wirkt gezielt in der Haarwurzel, in der sich der Farbstoff Melanin befindet, der die Lichtenergie absorbiert. Die Energie erhitzt und zerstört die Haarwurzel, so dass das Haar ausfällt, wobei die Hautoberfläche und das umliegende Gewebe geschont werden. Dieses Verfahren wird als selektive Photothermolyse bezeichnet.

Heute können die meisten Hauttypen erfolgreich behandelt werden, am besten sprechen aber Menschen mit heller Haut und dunklen Haaren darauf an.
Eine weitere Voraussetzung für die optimale Behandlung ist die Qualität des eingesetzten IPL-Systems. Wir arbeiten mit einer hochleistungsfähigen IPL-Technologie von Alma Lasers. Die variable Formationsmöglichkeit der Energiepulse bietet dabei optimale, individuelle Behandlungsmöglichkeiten. Das integrierte Kühlsystem mit Rückkopplungsmechanismus dient der Schonung des Gewebes und der Schmerzreduzierung, so dass während der Behandlung nur noch  ein geringes Wärmegefühl und ggf. bei empfindlicher Haut ein leichtes Stechen oder Brennen spürbar sind.

Für ein optimales Ergebnis werden ca. 6-10 Behandlungen im Abstand von 4-8 Wochen benötigt, da pro Behandlung nur ein Teil der Haarwurzeln reagieren kann, nämlich die Haare, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Wachstumsphase, der sogenannten Anagenphase, befinden, weil nur dann genügend Melanin in ihren Wurzeln vorhanden ist. Falls vereinzelt Haare nachwachsen, sind sie deutlich dünner und heller als zuvor und damit unauffälliger. Es muss bedacht werden, dass sich manche Haarwurzeln in einer Art „Schlafphase“ befinden und somit auch nach längerer Zeit (nach einem oder mehreren Jahren) zu einem Sprießen vereinzelter Haare führen können. Daher darf man nicht von 100 % Haarentfernung sprechen, unabhängig vom verwendeten System. Jedoch reichen in solchen Fällen dann kleinere Nachbehandlungen (Touch-ups) meistens aus.

Was muss noch bei einer Behandlung mit IPL bedacht werden?

Sonnengebräunte Haut sollte nicht mit dem IPL-System behandelt werden, da sie sensibler auf das Licht reagiert. Auch empfehlen wir keine Behandlung bei sehr hellem oder weißem Haar, bei Neigung zu abnormer Narbenbildung oder dunkleren oder helleren Hautverfärbungen (Hyper- oder Hypopigmentierungen) und bei Einnahme von sog. photosensibilisierenden Medikamenten.

Bei Beachtung und Meidung eventueller Kontraindikationen stellt die Behandlung mit der von uns verwendeten hochqualitativen IPL-Technologie eine sehr effektive und schonende Methode zur dauerhaften Haarentfernung und damit deutlich verbesserten Lebensqualität dar.

error: Content is protected!